mehr 2 - Datenschutz in der Arztpraxis

Direkt zum Seiteninhalt

. . . .
im Darknet kaufen Kiddi-Hacker für wenige Euro Viren-, Trojaner- und Ransomware-Bausteine, wie im Legoladen, die wie dort, genau so leicht zusammenzusetzbar wie bedienbar sind. Dadurch sinkt die Anwendungsschwelle täglich.  Datenklau in Schweizer Banken, bei Unternehmen wie Sony, Facebook, Google, E-Bay, Amazon, usw. bringen den Tätern und Erpressern Milliarden. Aber auch überzogene Kontrollen, wie der Videoüberwachungsskandal bei Lidl, oder einfaches Versagen, wie in der Universitätsklinik München, in der hunderte Patientendaten aus dem Internet von jedermann abgerufen werden konnten, Krankenhaus Neus, Krankenhaus Fürstenfeldbruck in die über E-Mail-Anhänge Hacker eindrangen und Patientendaten verschlüsselten mit dem Ansinnen Lösegeld zu erpressen, erzeugen Horrorszenarien für
die Betroffenen und den Datenschutz.


Zurück zum Seiteninhalt